Daily-Blog

Es tut sich nicht viel… (Was einen Blogeintrag wert wäre)

Im Großen und Ganzen passiert hier im Park nicht viel. Ich arbeite, gehe schwimmen, mach dies und das und gehe schließlich schlafen. Es ist nicht so, dass mir langweilig wird aber es passiert nur echt wenig Besonderes. Es sind bald zwei Wochen die ich hier bin und während ich arbeite, ist immer alles ganz normal. Aber wenn ich dann mal nicht arbeite, tauchen jede Menge Bären auf und ich bekomme es nicht mit, weil ich kein Funkgerät mehr habe. Anscheinend sind Bären eher nachtaktiv.
Auch alles andere was nicht total Standard ist, passiert wenn ich gerade nicht arbeite. An meinem ersten freien Tagen ist zum Beispiel ein Gast auf Drogen durch den Park gelaufen und hat rumgeschrien, dass es brennt. Außerdem gab es in der Nacht einen Vergewaltigungsversuch auf dem Campingplatz. Die Frau hatte allerdings ein Messer und der Vergewaltiger ist in den Wald geflohen, wo er einige Zeit später von der Polizei geschnappt wurde.
So etwas passiert hier aber wohl nicht oft. Um nicht zu sagen nie…

Immerhin kommen immer mehr Bären zum Campingplatz. Dadurch erhöht sich meine Chance nochmal einem zu begegnen. Langsam wird es nachts auch wieder komplett dunkel – das war nämlich bisher nicht der Fall. Wenn ich Glück habe, kann ich in einem Monat dann vielleicht Nordlichter sehen.
Bis dahin muss ich wohl in meiner Freizeit erst mal die Wälder erkunden. (Natürlich nicht ohne mein Bärenspray.) Da ich jetzt ein Fahrrad zur Verfügung habe, liegt noch einiges in meiner Reichweite.

Vor ein paar Tagen war ich am Liard River. Ein großer Fluss mit schön blauem Wasser. Also von der Natur her findet man in Deutschland nichts mit Kanada Vergleichbares…

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.